Wednesday, February 02, 2005

Heute sind es 11 Grad in Taipei

Deshalb trinke ich alten Bao Zhong, Tie Guan Yin und Pu-Er. Ich finde diese Tees wärmen mich am besten. Wie die meisten Wohnung, ist auch meine NICHT mit Heizung ausgestattet. Würde sich ja nicht lohnen für die Paar Tage wo die Temperatur auf 10 Grad sinkt.
Brrr... das war's schon Heute! Sonst könnt Ihr hier mehr über die Geheimnisse des Pu-Er erfahren!

3 comments:

Yi-Chun said...

Ich kann dir es nur zustimmen, dass Pu-Er sanft aufwärmt. Auch die etwas gerösteten Sorten erwärmen, meiner Meinung nach, im Gegeteil zu Gao-Shan-Cha oder ganz leicht fermentiertem Oolong oder Baozhong.

Hast du mal U-Yi probiert? Ähnlich wie Pu-Er, besser ist, dass er überhaupt keinen ungewöhnlichen Beigeschmack hat. Kann ich dir nur Empfehlen ;-).

Stephane said...

Ich habe schon ausgezeichneten Wu-Yi Shan Tee bei meinem Teelehrer getrunken. Ich habe (leider) keinen zu Hause, denn er kommt aus China und ist nur bei den exklusiven Teeshops erhältlich.

Danke mich daran zu erinnern danach Ausschau zu halten!

Yi-Chun said...

Aber, dass dachte ich zuerst auch! Doch die Vermehrung der Teebusche von Wu-Yi Shan auf Taiwan kann erstaunlicherweise sehr lange zurückverfolgt werden. Es wird oft als "Lao Cha", den alten Tee, oder den reifen Tee verkauft. Viele Taiwanscher Käufer fragen ja nicht mal nach dem Stamm mehr. Es ist eben für die genusslustigen Taiwan Tongbao nicht so wichtig. ;->
Wenn du Chinesisch kannst, schaue mal dahin: http://www.teahometw.com . Da bestelle ich meinen Lao-Cha ;-). Fragen werden immer von dem Teemeister beantwortet.